Einladung zum Vortrag im April

Kunstwerke im öffentlichen Raum sind Thema des nächsten Vortrags in der gemeinsamen Vortragsreihe unseres Vereins  und der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf am Mittwoch, 17. April 2019, 18.00 Uhr im Schloss Biesdorf.   Unter dem Thema

„Biebl-Gomringer-Hunzinger-Jastram-Womacka – Kunst im öffentlichen Raum in Marzahn-Hellersdorf“

wird daran erinnert, dass besonders in den Grosssiedlungen seit Ende der 1970er Jahre, aber auch nach 1990, zahlreiche Kunstwerke an Gebäuden, in Parks und öffentlichen Grünanlagen entstanden sind. Immer wieder waren und sind sie auch Anlass für Diskussionen über ihren künstlerischen Ausdruck und ihre Bedeutung für den dieses Jahr 40 Jahre alt werdenden Bezirk von Berlin. Ihre Erhaltung ist eine aktuelle Aufgabe.  

Der Kunstwissenschafter Martin Schönfeld und der Bildhauer Rolf Biebl stehen als Referenten und Gesprächspartner zur Verfügung. Herr Schönfeld  verfügt mit seiner langjährigen Arbeit im Berliner Büro für Kunst am Bau über fundierte Kenntnisse der Berliner Situation auf diesem Gebiet und die Besonderheiten von Marzahn-Hellersdorf. Die weithin bekannte Figurengruppe einer Familie auf dem Helene-Weigel-Platz vor dem Rathaus Marzahn zeigt die künstlerische Sprache von Biebl. Von ihm stammt auch das Rosa-Luxemburg-Standbild am Franz-Mehring-Platz in Friedrichshain.

Rolf Biebls Gruppe am Helene-Weigel-Platz

17. April 2019, 18.00 Uhr

Schloss Biesdorf, Heino-Schmieden-Saal

Alt-Biesdorf 55

12683 Berlin

Einlass ab 17.30 Uhr

Eintritt 4 Euro

Sie sind herzlich eingeladen!

vom: 01.04.2019