Klaus Teßmann ist gegangen

Wie wir vom Portal LiMa+ erfahren haben, ist Klaus Teßmann, Journalist und Fotograf, vor wenigen Tagen im Alter von 67 Jahren verstorben. Klaus war unserem Bezirk eng, aber auch immer kritisch verbunden. Er mochte keine Schönfärberei. Als Gründungsmitglied des Fördervereins Gutshaus Mahlsdorf verfolgte er den Weg des Projektes Schloss Biesdorf mit Anteilnahme und Zuversicht.

Er machte seiner Herkunft als die buchstäbliche knorrige Rüganer Kiefer alle Ehre. Sein Lieblingszitat: „als ich merkte, dass sie mein wissen prüfen wollten, wurde ich ganz ruhig, denn ich hatte keins“.

Klaus Teßmann wird uns unvergessen bleiben.

Foto: Berliner Woche

vom: 03.05.2020